anrufenmailenKontaktSprechzeitenTerminteilenFacebookInstagram
Frankenstr. 103 • 45134 Essen 0201 9598 1 888 info@zop-essen.de 0201 9598 1 888
ZOP Dr. Christian Passin & Dr. Matthias Becker, Essen
ZOP Dr. Christian Passin & Dr. Matthias Becker, Essen

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
ZOP Dr. Christian Passin & Dr. Matthias Becker, Essen

Sprechzeiten

Mo08.00-18.30 Uhr
Di08.00-18.30 Uhr
Mi08.00-18.30 Uhr
Do08.00-18.30 Uhr
Fr08.00-18.30 Uhr

Zahnentfernung Essen / Weisheitszähne entfernen

Die Weisheitszähne werden auch Achter genannt, da sie zusätzlich zu den sieben regulären Zähnen des Gebisses angelegt sind. Für die Weisheitszähne ist oft nicht genügend Platz im Gebiss, da der Kiefer mit der fortschreitenden Evolution kleiner geworden ist. Daher brechen sie meist nur unvollständig oder gar nicht durch (Zahnretention) oder fügen sich nicht regulär in die Zahnreihe ein (verlagerte Zähne). Sie wachsen zum Beispiel schräg zum Nachbarzahn und müssen deshalb entfernt werden. In Deutschland werden jährlich etwa eine Million Weisheitszähne entfernt. Nur selten können Weisheitszähne einfach mit einer Zange extrahiert werden, sondern werden stattdessen durch Freilegung mit minimalinvasiver Osteotomie entfernt.

Wann sollte man Weisheitszähne entfernen?

Es gibt viele Indikationen zur Entfernung von Weisheitszähnen. Bleiben Weisheitszähne im Kiefer und wachsen nur teilweise heraus, sind diese schwer zu reinigen. Das kann Karies und Entzündungen des umgebenden Gewebes verursachen. Entzündungen können sich, wenn nicht rechtzeitig behandelt wird, bis zu einem Abszess ausweiten. Der Zahn sollte entfernt werden, denn in der Regel kommt die Entzündung immer wieder.

Ungünstig sind auch Zysten am Weisheitszahn, da diese flüssigkeitsgefüllten Hohlräume oft unbemerkt wachsen und das Gewebe und auch den Kieferknochen schädigen. Ebenfalls erscheint die Entfernung sinnvoll bei tiefer Karies, Wurzelentzündungen bzw. krankhaften Veränderungen am Nachbarzahn.

Kieferorthopädische Gründe sprechen für eine Entfernung der Weisheitszähne. So kann Platzmangel die erfolgreiche Behandlung verhindern. Durch das Schieben der Weisheitszähne können gerade Zähne auch nach einer abgeschlossenen kieferorthopädischen Behandlung sich wieder verlagern.

Es gibt natürlich auch Gründe, die Weisheitszähne nicht zu entfernen, wenn sie sich zum Beispiel richtig in die Zahnreihe eingliedern.

In einem Aufklärungsgespräch besprechen wir gerne Ihre persönliche Indikationsstellung.

ZOP
Dr. Christian Passin &
Dr. Matthias Becker

Frankenstr. 103
45134 Essen

Tel.0201 9598 1 888
Fax0201 9598 1 889
Mailinfo@zop-essen.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

zum Online-Terminkalender